Vogelschutzglas

Vogelschutzglas

Jahr für Jahr sterben rund 100 Millionen Vögel weltweit an den Glasfassaden und Fenstern unserer Gebäude.
Warum fliegen Vögel gegen die Glasflächen.

–Die Vögel versuchen, den Lebensraum hinter den Scheiben zu erreichen.

–Sie sehen die Reflexion des Himmels und der Bäume auf der Glasscheibe und nehmen die Glasscheiben nicht als Hindernis wahr.

Dieser Fehler ist in der Hälfte der Fälle tödlich.

In der modernen Architektur setzen sich immer mehr großflächig verglaste Fassaden durch. Es ist daher damit zu rechnen, dass das Problem in Zukunft weiter zunehmen wird.

Bisherige Lösungen:

1. Aufkleber mit Greifvögeln

Einige der kleineren Vögel drehen angesichts der Aufkleber ab. Bei anderen Arten bewirken sie jedoch eher einen gegenteiligen Effekt. Manch größerer Vogel nimmt die Silhouetten der Aufkleber durchaus als einen natürlichen Feind wahr, jedoch umfliegen sie Sie nicht, sondern nehmen oft den kürzeren Weg, zwischen den “Greifvögeln” hindurch und brechen sich erst recht an der Fensterscheibe das Genick.

2. UV-Schutzfolien.

Eine weiter Möglichkeit ist das flächendeckende bekleben der Glasfläche mit einer UV-Schutzfolie. Jedoch ist auch diese Lösung nicht ideal. Die Folien müssen zugeschnitten werden, Schnittkanten der Folienbahnen können den Blick ins Freie durchaus trüben.
Zusätzlich ist es eine nicht einfach eine großflächige Folie blasenfrei auf eine Glasscheibe aufzubringen.

3. Birdpen und birdsticker

Für bereits vorhandene Verglasungen eignen sich Bemalungen oder beklebungen mit dem Birdpen oder birdsticker. Man malt mit dem Birdpen auf die äußere Glasscheibe ein Muster oder klebt die birdsticker auf die äußere Glasscheibe. Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben dass hierdurch die Kollisionen um 70 Prozent verringert werden konnten. Für den Menschen sind die Streifen nahezu unsichtbar.


Die Lösung: Vogelschutzglas

Eine Glasscheibe z.B. Isolierglas wird so beschichtet, dass sie im Ultravioletten Bereich für die Vögel sichtbar wird.

Menschen und Vögel nehmen unterschiedliche Anteile des Lichtspektrums wahr. Während des Herstellungsprozesses wird auf die Glasscheibe eine spezielle UV-Schicht aufgetragen, die den für uns unsichtbaren UV-Bereich des Lichts reflektiert. Vögel nehmen das Licht in dieser Wellenlänge wahr und nehmen die Glasscheiben als das Hindernis wahr.

Das Glas kann in alle Fenster und Fassaden eingesetzt werden.

Vogelschutzglas ist rund 10% teurer als herkömmliches Glas. Eingesetzt wird es derzeit meist in Bürogebäuden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben